FETT weg mit Kryolipolyse !!!    

                                                   Jetzt NEU in Düren

 

Unerwünschte Fettpolster, welche durch strenge Diäten und Trainingsübungen nicht abgebaut werden können – wer kennt diese Problemzonen nicht…

 

Kryolipolyse  ist die neueste Entwicklung der apparativen Kosmetik. Nicht zu Unrecht redet man auch von einer Fettabsaugung ohne OP.

Denn: Bei der Kryolipolyse, auch Coolsculpting genannt, werden Fettzellen schmerzfrei und ohne chirurgischen Eingriff entfernt. Anders als bei der Fettabsaugung erfolgt diese neue Methode in Form einer rein äußerlichen Anwendung. Durch systematische Einwirkung von Kälte werden in kürzester Zeit deutlich sichtbare Ergebnisse erzielt.

Fettzellen reagieren hochempfindlich auf Kälte. Bei niedrigen Temperaturen werden sie kristallisiert und auf natürliche Weise über das körpereigene Lymphsystem ausgeschieden. Somit verlieren Sie Gewicht, ohne ihren Körper durch eine Operation zu belasten. Die wird bei der Kryolipolyse gezielt ausgenutzt.

Die Nebenwirkungen bei der Kryolipolyse sind extrem gering. An den behandelten Stellen treten Hautrötungen auf und es stellt sich ein leichtes Empfindlichkeitsgefühl ein. Beides jedoch verschwindet bereits nach eine Stunden.

Die Hautbehandlung mittels CoaxMed

unterscheidet sich deutlich von konventionellen Anwendungen. Wir verwenden für unsere Behandlungen keine Billiggeräte (aus dem Fernen Osten), sondern vertrauen auf europäische Geräte, die allesamt die notwendigen Zertifikate und Prüfsiegel aufweisen. Der Marktführer CoaxMED ICE von BIOTEC ITALIA ermöglicht uns beste Behandlungsergebnisse mit neuester Technologie. Die neuste CoaxMed-Technologie kombiniert mehrere Behandlungsarten:

  • Niederfrequenten Ultraschall bekannt als Kavitation-Fettschmelzen.
  • Radiofrequenzenergie zur HAUT Straffung.
  • Kryolipolsye, Coolsculpting -zur Fett wegfrieren.
  • Vakuum

Wie funktioniert die Kryolipolyse?

Die Zellen unseres Körpers reagieren auf Hitze oder Kälte in unterschiedlichen Temperaturbereichen. Die Methode nützt einen fortschrittlichen Applikator, der die Haut im Behandlungsbereich ansaugt und dann eine Abfolge von intensiver Wärme (60°) und intensiver Abkühlung (-7°) produziert, wobei gezielt die Fettzellen des Bereichs angesprochen werden. Die Temperatur der Fettzellen sinkt bis auf null Grad Celsius, sie erfrieren – allerdings ohne dabei Haut oder Muskeln zu schädigen. Untersuchungen zeigen, dass mit einer Sitzung bis zu 25 Prozent der Fettzellen im behandelten Areal zerstört werden können.                                                                                                                      Der Körper reagiert mit einer natürlichen entzündlichen Reaktion, die für den Abbau der beschädigten Fettzellen sorgt. Es wird eine signifikante Verbesserung der Körperform erreicht. Die Kryolipolyse Behandlung erfordert weder eine Betäubung noch eine Rehabilitationszeit. Während der Behandlung wird nur ein Applikator für mehrere Minuten auf das zu behandelnde Gewebe gedrückt. Manche Patienten empfinden die Kälte in der Kontaktzone zu Beginn der Behandlung als leicht unangenehm, woran man sich aber nach einigen Minuten gewöhnt. Nach abgeschlossener Behandlung können die Patienten ihre normalen Aktivitäten wie Arbeit oder Training sofort wieder aufnehmen.

Was passiert nach der Behandlung?

Einige Tage nach der Behandlung gehen die erhitzten und abgekühlten Zellen in einen „Apoptose“ genannten Zustand über und beginnen zu schrumpfen. Die aufgebrochenen Fettzellen werden vom Körper über mehrere Monate hinweg langsam abgebaut und über die Leber verarbeitet. Diese Prozedur ist sehr effektiv und führt zu dauerhaften Resultaten in lokalen Fettzonen wie „Schwimmreifen“ oder „Männerbrüsten“, wobei größere Bereiche eine invasivere Behandlungsmethode erfordern können.Die meisten der Patienten unterziehen sich nur einer Fettreduktionsbehandlung. Manche benötigen 2-3 Behandlungen für eine dauerhafte Fettreduktion.

Wer ist der ideale  Kanditat? 

                                                                                                                                        Der ideale Kandidat für eine Behandlung mit CoaxMed ist jemand, der bei relativ guter Form geringe Bereiche von verstärktem Fett hat, die reduziert werden sollen. Die Behandlung ist keine Alternative zu einer Diät oder einem gesunden Lebensstil.

Ab wann stellt sich das gewünschte Ergebnis ein? 

Das Fettgewebe wird nicht abgesaugt, sondern vom Körper selberabgebaut. Daher ist das Ergebnis erst nach 1-2 Monaten zu erkennen. Der Grund ist, dass die körpereigenen Fresszellen eine gewisse Zeit benötigen, um das Fett langsam aber sicher natürlich abzubauen.

Was bedeutet "Kryotechnik"  

Kryotechnik bedeutet Fettabbau durch kontrollierte Kühlung. Dies ist möglich, weil Fettzellen empfindlicher auf Kälte reagieren als das übrige Gewebe, wie die Nerven und Muskeln. Es handelt sich um ein neues Verfahren, das völlig anders als die herkömmlichen Methoden funktioniert. 

Kann die Methode mehrmals durchgeführt werden?

Selbstverständlich geht das, jedoch sollte man zwischen den Zyklen jeweils 3 Monate warten, um zu erkennen, wie viel Fett abgebaut wurde. Jedoch kann man mehrere Zonen nacheinander in einer Sitzung behandeln.

Für wen ist diese Methode geeignet?        

Die Kryotechnik ist sie am besten für Patienten geeignet, die moderate, das heißt keineübermäßigen Fettdepots haben. Sollten größere Fettdepots vorliegen, kann z.B. die Ultraschall Kavitation effizienter sein. Die Ultraschall Kavitation wird ebenfalls angeboten und seit über einem Jahr erfolgreich eingesetzt. Ob die individuellen Voraussetzungen für eine Behandlung mit der Kryotechnik und oder Ultraschall Kavitation gegeben sind, kann leicht im Rahmen eines kostenlosen Beratungsgespräches festgestellt werden.

Für wen ist die Methode nicht geeignet?

Bei den folgenden Bedingungen ist eine Behandlung nicht möglich:

  • Starkes Übergewicht
  • Schwangerschaft
  • Implantate (wie z.B. Herzschrittmacher)
  • Kürzlich durchgeführte Operationen in der zu behandelnden Körperzone (< 1 Jahr)
  • Nabel- oder Leistenbruch
  • Kälteempfindlichkeiten
  • Hepatitis C (Kryoglobulinämie)
  • Paroxysmale Kältehämoglobinämie
  • Sensibilitätsstörungen
  • Blutungsanamnese oder Kälteurtikaria
  • Periphere Durchblutungsstörung (z.B. Raynaud-Syndrom, Weißfingerkrankheit)
  • Kunden mit großen Narben, Ekzemen und Schuppenflechten im Behandlungsbereich
  • Kunden mit Erkrankungen, die eine regelmäßige Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten erfordern.

Außerdem sollten Autoimmunerkrankungen und hämatologische Grunderkrankungen mit dem Behandler abgesprochen werden.

Beratungsgespräch

In jedem Erst-Termin ist ein kostenloses Beratungsgespräch inklusive. Dieses kostet einzeln 15 €. Bei anschließender Terminbuchung werden Ihnen diese wieder gutgeschrieben.

Für eine erfolgreiche Behandlung benötigen Sie pro Körperareal mindestens zwei Kryolipolse-Sitzungen im Abstand von 3 Wochen

 

     

 

     

   

     

  

     

   

     

    

 

 

 

 

Newsletter bestellen: